Zum Haupt-Inhalt
Demokratiebroschüre
Demokratiebroschüre , © HORST HUBER
Demokratiebroschüre
Demokratiebroschüre , © HORST HUBER

Demokratie leben

Demokratie leben

Schwerpunkt für jugendornbirn ist, die Stärkung der Demokratie in den Schulen. Hierfür wird mit der Bildungsdirektion und der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg zusammengearbeitet.

Kompetenzfrühstück für Aufgeweckte

jugendornbirn veranstaltet in Kooperation mit dem Medienträger Russmedia halbjährlich im Medienhaus ein "Kompetenzfrühstück für Aufgeweckte". Mit dieser Reihe werden Demokratiekompetenz und das Verwantwortungsbewusstsein der Jugendlichen aus Dornbirn gestärkt. Beim Kompetenzfrühstück greift jugendornbirn aktuelle Themen auf und bringt Expert:innen zu diesen Themen ins Gespräch mit jungen Menschen und interessierten Ewachsenen. Jugendliche und Erwachsene kommen in einen Austausch, in einen Dialog, oder in eine Auseinandersetzung und zeigen somit auf, dass Demokratie Zeit braucht, um Konsens zu finden. Dabei wird die Demokratie-Frage positiv besetzt. Es frühstücken meist 30 geladene Jugendliche aus Dornbirner Schuler der 10. und 11. Schulstufe mit geladenen und interessierten Erwachsenen aus unterschiedlichen Bereichen.

Demokratiebroschüre

Die Demokratiebroschüre ist beim diesjährigen Klassensprecher:innen-Treffen mit 31 Mädchen und 51 Burschen im Rathaus in Dornbirn im Zentrum gestanden. Das neu aufgelegte und gestaltete Druckwerk mit einer Auflage von 5.000 Stück unterstützt junge Menschen dabei, sich bei ihren Rechten besser zurechtzufinden und vermittelt unter anderem Methoden der direkten und indirekten Demokratie sowie Methoden der Problem- und Konfliktlösung.

Hintergrund für die Neuauflage der Demokratiebroschüre bildet das Ergebnis der Dornbirner Jugendstudie. Demnach führt die Vermittlung von Politikwissen in der Schule zu einer Stärkung des Vertrauens in gesellschaftliche Institutionen sowie zu einer Förderung des allgemeinen Interesses an Politik. „Diese Erkenntnisse möchten wir weiterhin mit konkreten Aktivitäten umsetzen. Denn dadurch steigt nämlich auch die von jungen Menschen empfundene Lebensqualität in Dornbirn. Zudem wird eine Demokratie- und Politik-freundliche Einstellung gefördert“, sagt der Obmann des Vereins jugendornbirn, Christian Weiskopf, MSc.

Inhaltlich fokussiert die Broschüre auf Themen rund um die Demokratie in der Schule, damit sich junge Menschen mit ihren Rechten und Pflichten besser zurechtfinden. Beschrieben werden zudem Möglichkeiten zur direkten und indirekten Beteiligung. Darüber hinaus finden sich praktische Hinweise und Tipps zu Methoden der Problem- und Konfliktlösung. Auch dem Klassensprecher:innen-Treffen, auf dem die Broschüre erstmals vorgestellt worden ist, sind zwei Abschnitte gewidmet. QR-Codes verweisen auf wertvolle Informationsseiten im Internet sowie ein Werkzeug zur Bewertung des Unterrichts bzw. der jeweiligen Lehrperson.

"Demokratie in der Schule ist auch der Bildungsdirektion ein großes Anliegen. Die neue Broschüre gibt einen guten Überblick über demokratische Prozesse und hilfreiche Anregungen, wie diese verstärkt werden können. Daher haben wir gerne das Anliegen von jugendornbirn unterstützt, diese Broschüre zu entwickeln", lobt Bildungsdirektorin Mag. Dr. Evelyn Marte-Stefani.

Eine Besonderheit ist die gute Kooperation im Dornbirner Jugendnetzwerk. Jugendstadtrat Martin Hämmerle zeigt sich erfreut über die erfolgreiche Durchführung des 29. Klassensprechertreffens: „Die gute Zusammenarbeit im Dornbirner Jugendnetzwerk, die beispielhafte Kooperation mit den Dornbirner Schulen und eine gute Vorbereitung haben wesentlich zum Gelingen des Treffens beigetragen. Dafür gebührt allen Dank und Anerkennung. Die Demokratiebroschüre ist eine gute Hilfe und Unterstützung für mehr Demokratie in der Schule.“

Meinungen zur Demokratiebroschüre

Was halten Jugendliche von der Demokratiebroschüre?

 

"Wir konnten heute beim Klassensprecher:innentreffen die Probleme in der Klasse besprechen und welche hilfen es dazu gibt. Die Demokratiebroschüre ist echt interessant und kann uns Schüler:innen aber auch Lehrer:innen weiterhelfen."

Laurin Sutterlüty, VMS Lustenauerstraße 

 

"Toll, dass wir heute über Rechte und Pflichten sprechen konnten. Da habe ich einiges gelernt. Die Atmosphäre war sehr gut. Die Demokratiebroschüre werde ich noch genauer durchlesen."

Berdan Saritas, VMS Lustenauerstraße

 

"Der Film zu den Angeboten für Jugendliche hat mir sehr gut gefallen. Die Diskussion mit Schüler:innen aus anderen Schulen war sehr interessant. Die Demokratiebroschüre wird uns gut weiterhelfen."

Lorenz Rhomberg, VMS Lustenauerstraße

 

"Das Klassensprecher:innentreffen hat mir viel Spaß gemacht. Wir haben sehr viel gelernt. Empfehle allen Jugendlichen, beim nächsten Mal auch zu kommen."

Meryem Kalin, BG Dornbirn

 

"Heute habe ich noch mehr zu den Rechten und Pflichten einer Klassensprecherin erfahren und konnten uns gut miteinander austauschen. Die Atmosphäre war super und die Demokratiebroschüre ist sehr interessant."

Alesia-Alina Holiartoc, BG Dornbirn

Zum Seitenanfang